PM | 12.01.2015

FREIE UNION stellt Bürgermeisterkandidaten in Castrop-Rauxel: Die Mitglieder der Partei FREIE UNION haben auf ihrer Stadtmitgliederversammlung am 11. Januar einstimmig ihr Mitglied Mario Rommel zum Bürgermeisterkandidaten der Partei gewählt. Der 45-jährige Rauxeler ist Vater von zwei Kindern und von Beruf Triebfahrzeugführer bei DB Schenker, also ein Mann aus der Mitte. Seine politischen Ziele für Castrop-Rauxel beschreibt er wie folgt: „Zuallererst steht für mich die zukünftige Kreisfreiheit unserer Stadt! Nur so ist es möglich, Castrop- Rauxel, unabhängig vom desolat geführten Kreis, weiter zu entwickeln. Seit der kommunalen Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen, welche zum 1. Januar 1975 in Kraft getreten ist, ging es unserer Stadt immer schlechter. Es ist Zeit, uns loszulösen und unsere Zukunft in die eigene Hand zu nehmen! Zudem setze ich mich persönlich für eine gelebte Bürgernähe ein, nicht nur vor den Wahlen! Eine Verwaltung im Allgemeinen und ein Bürgermeister im Speziellen müssen nicht nur vor Wahlen die Nähe zum Bürger suchen. Dies sollte vielmehr eine Selbstverständlichkeit im Alltag darstellen! Ein weiteres persönliches Ziel ist es, ein Netzwerk zur Verbindung von Jung & Alt in unserer Stadt zu schaffen. Diesbezüglich könnte es z.B. gemeinsame Aktionstage oder Projekte zwischen Schulen und Senioreneinrichtungen geben. So ist es möglich, dass erfahrene Menschen ihr gesammeltes Wissen auch an die jüngere Generation weitergeben können! Auch wichtige politische Entscheidungen dürfen nicht länger von der Politik allein getroffen werden, die Bürger sind vielmehr durch eine gesteigerte Bürgerbeteiligung darin einzubinden. Nur so ist es möglich, dem vorherrschenden Politikverdruss entgegen zu wirken!“ 

 


PM | 03.02.2014

Offene Tagung und Landesmitgliederversammlung: Der bayerische Landesverband der Bundespartei FREIE UNION lud am vergangenen Sonntag seine Mitglieder zur Versammlung nach Nürnberg. Unter der professionellen Moderation von Oliver Koob, Mitglied des Bundesvorstandes, wurden die fälligen Neuwahlen zügig durchgeführt. Für die Amtszeit 2014/2016 sind nun gewählt: Manfred Mahner, Langweid (Landesvorsitz), Jennifer Schutsch, Gersthofen (1.stv. Landesvorsitz), Ralf Meier, Krumbach (2.stv. Landesvorsitz), Andreas Huber, München (Landesschatzmeister), Thomas Dierolf, Schwabach (Landesschriftführer), sowie Stephanie Schmidt, Bobingen und Dr. Rudolf H. Dittel, Königsbrunn als Beisitzer. Aufgrund deutlicher Mehrheiten konnte auf Stichwahlen verzichtet werden. „Mit der Neubesetzung des Landesvorstands in Bayern ist ein wichtiger Schritt gelungen – immerhin haben wir in diesem Bundesland den höchsten Mitgliederbestand“, so die Bundesvorsitzende Helga M. Hummel, die den fortschreitenden Auf- und Ausbau ihrer Partei „als wichtiges und erfreuliches Signal nach innen und außen“ wertet.

 

Bereits am Vortag setzte die Bundespartei in der Nürnberger Burg ihre Veranstaltungsserie OFFENE TAGUNG fort, diesmal mit einem Vortrag unter dem Titel „PPP • Politik, Parteien, Personen“. Bundesschriftführer Friedrich Müller referierte über aktuelle politische Themen und widmete seinen ausführlichen Vortrag insbesondere dem Thema „Geldschöpfung“.

 

Im März wird die nächste OFFENE TAGUNG der FREIEN UNION stattfinden, Näheres zu Ort, Termin und Themen wird demnächst auf www.freieunion.de veröffentlicht.

 


PM | 07.10.2013

 

Bundesmitgliederversammlung: Die Bundespartei FREIE UNION lud am vergangenen Wochenende ihre Mitglieder zur Versammlung nach Tübingen. Im Umfeld des bekannten medizinischen Forschungsbereichs fanden sich die politisch Aktiven zur Neuwahl des Bundesvorstands ein. Die bisherige Bundesvorsitzende, Helga Maria Hummel wurde dabei in ihrem Amt bestätigt, zum 1. stellvertretenden Bundesvorsitzenden wurde Oliver Koob gewählt, der 2. stellvertretende Bundesvorsitz ist ab sofort durch Jennifer Schutsch besetzt. Neuer Bundesschriftführer ist Friedrich Müller, neuer Bundesschatzmeister Andreas Huber. Zur Beisitzerin wurde Rosemarie Haas und Hans-Uwe Tuschinsky wurde zum Schiedsrichter im Bundesverband gewählt. Sämtliche Wahlergebnisse fielen jeweils mit deutlicher Mehrheit aus, teilweise sogar einstimmig. Die bisherige und künftige Bundesvorsitzende Helga M. Hummel äußerte sich zuversichtlich: „Mit der nun erstarkten Struktur werden wir schlagkräftig auf einen Erfolg bei den nächsten Bundestagswahlen hinarbeiten. Besonders erfreulich ist, daß nun der geschäftsführende Bundesvorstand wieder komplett seine Arbeit aufnehmen kann“. Ob auch ein Wahlantritt bereits in 2014 infrage kommt, sei einem entsprechenden Bundesvorstandsbeschluß vorbehalten. „Viel wichtiger ist derzeit, das bereits vollzogene Mitgliederwachstum fortzusetzen – wir werden dies mit weiteren Veranstaltungen der FREIE UNION-Tournee unterstützen“.

 

 


PM | 15.07.2013

Auftaktveranstaltung: In Kassel, nahe der geographischen Mitte Deutschlands, lud die FREIE UNION am 13. und 14. Juli 2013 zu ihrer ersten Offenen Tagung ein. Mitglieder und Interessierte haben sich zur zweitägigen Informations- und Vortragsveranstaltung unter dem Motto „Engagement mit Herz und Verstand“ versammelt.

 

Nach Informationen zum neuen Internet-Auftritt und zum Aktionsplan der Partei bildete der ausführliche Vortrag der Bürgerrechtler Sarah Luzia Hassel-Reusing und Volker Reusing zum Thema „Macht und Menschenrechte“ das Kernstück der Tagung. In der anschließenden Diskussion wurden die Regierungsaktivitäten der zurückliegenden Legislaturperiode kritisch betrachtet. Insbesondere folgte eine intensive und lebendige Auseinandersetzung zum Reizthema „ESM“, die von allen Teilnehmern als sehr aufschlußreich bewertet wurde. In einer weiteren Gesprächsrunde wurden Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Parteien erläutert und die Bemühungen der FREIEN UNION hierzu vorgestellt.

 

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf unserer Veranstaltung“, so die Bundesvorsitzende, Helga Maria Hummel.

Dementsprechend werden in Kürze weitere Termine folgen.

 


PM | 01.06.2013

Frischer Wind bei der FREIEN UNION: Anfang Juni 2013 geht der neue Web-Auftritt online. Auf den ersten Blick fällt das freundliche, weil deutlich hellere Farbschema auf – ebenso die angenehm intuitive Struktur der website.

„Diese klare Struktur ist die logische Fortsetzung unserer klaren Positionierung zu relevanten Themen aktueller Politik“, so Helga M. Hummel, Bundesvorsitzende der FREIEN UNION. Daneben seien Funktionalität und Informationstiefe nun deutlich verbessert, womit dem Wunsch vieler Mitglieder Rechnung getragen wurde. Vereinfachte Kontaktmöglichkeiten und Foren zur Diskussion und Abstimmung wecken die Lust zum Mitmachen, weil die Kommunikation dadurch deutlich einfacher wird. Die Bundesvorsitzende äußert sich überzeugt: „Durch den relaunch unserer Internetpräsenz haben wir den entscheidenden Grundstein für zielgerichtete und rationelle Parteiarbeit der nächsten Jahre gelegt“. Die ausführliche und lebensnahe Beschreibung des Parteiprogramms zielt auf neuerliches Mitgliederwachstum ab. Die Verbindung aktueller gesellschaftlicher Themen mit Informationen rund um den Politikbetrieb erleichtert nicht nur das Verständnis rechtlicher und organisatorischer Zusammenhänge, sondern ist zudem richtungsweisend für konsequente und koordinierte Parteiarbeit.

Allerdings ist das Werk noch nicht gänzlich vollbracht: www.freieunion.de bietet den Rahmen zum Austausch über politische Positionen, „der durch Mitglieder und Interessierte mit Leben erfüllt werden muss“, so der 1. stellvertretende Bundesvorsitzende, Hans-Uwe Tuschinsky. Zudem sei der neue Seitenaufbau auf Wachstum und Entwicklung hin zu einem umfassenden Portal für Politik-Interessierte angelegt.